Tom Lüthi ist bei LIQUI MOLY zu Gast

Moto2-WM-Fahrer gibt während der Swiss Moto eine Autogrammstunde beim deutschen Partner

Februar 2020 – Der größte und beliebteste Treffpunkt der Schweizer Motorradszene ist die Swiss Moto. Eine feste Größe dort ist LIQUI MOLY. Der Motorradchemiespezialist aus Deutschland wird in Zürich einmal mehr seine Leistungsstärke im Zweiradgeschäft unter Beweis stellen. Daneben können Messebesucher den beliebten LIQUI MOLY-Kalender in Halle 1 am Stand C03 bekommen. Am letzten Messetag wird Moto2-WM-Pilot Tom Lüthi ein Interview und Autogramme am Stand des deutschen Experten für Zweiradchemie geben.

In der Endabrechnung der Moto2-Weltmeisterschaft wurde Tom Lüthi Dritter, fuhr zeitweise um den Titel mit. In der neuen Saison will er es mit seiner Mannschaft nochmals versuchen. Die Maschine bleibt, der Name ist ein neuer: Der Rennstall heißt nun LIQUI MOLY IntactGP-Team. Am Messestand des Namensgebers wird der beliebte Töff-Profi im Interview auf die vergangene Saison zurückblicken, vor allem aber nach vorne schauen und von seinen Ambitionen in der Weltmeisterschaft sprechen. Im Anschluss steht er den Besuchern für Autogramme zur Verfügung stehen.

Überhaupt wird das neue LIQUI MOLY IntactGP-Team breiten Raum einnehmen wie auch der Verweis auf die Kooperation mit der MotoGP. Seit 2015 ist das Unternehmen offizieller Schmierstofflieferant der Serien Moto2 und Moto3 und bis einschließlich 2023 auch in der Moto-GP mit Werbebannern an den Rennstrecken vertreten. Weltweit ist sie die populärste Motorradsportserie. Von ihr geht eine ganze besondere Faszination aus. Deshalb ist sie integraler Bestandteil des Messestandes.

Mit dem Motorrad der neuen Saison und, auf Wunsch auch mit LIQUI MOLY-Hostessen, können sich die Messebesucher fotografieren lassen. Ein ebenfalls fotostarkes Souvenir ist der Girlskalender des deutschen Schmierstoffspezialisten. Sechseinhalb Paletten werden während der Messe verteilt. Und natürlich kann sich jeder ein Bild von LIQUI MOLYs Zweiradportfolio machen. In den Mittelpunkt rückt das Unternehmen sein Shooter-Programm. Das sind bewährte Additive in kleinen Verpackungen als Einmalanwendung. „Entwickelt wurde die Shooter-Serie für motorisierte Zweiräder mit kleinem Hubraum, die in Südostasien in großer Zahl gefahren werden. Diese Produkte sind ein weltweiter Erfolg geworden“, weiß Vincent Prinzing. Als Export-Area-Manager verantwortet er das Geschäft von LIQUI MOLY in der Schweiz.

Das Shooter-Programm unterscheidet das deutsche Unternehmen von den Wettbewerbern im Zweiradsektor. Und es ist noch mehr, was LIQUI MOLY abhebt: „Bikern und Garagisten bieten wir ein Komplettsortiment an Zweiradchemie und für Töff-Garagen offerieren wir ein eigenes Garagenkonzept. Diese Vielfalt bringen wir in Zürich den Besuchern näher“, erklärt Vincent Prinzing.

Wie in den vergangenen Jahren tritt LIQUI MOLY gemeinsam mit Polo auf. Beide verbinden Partnerschaften im Motorbike-Produktbereich und in der Moto2 für das LIQUI MOLY IntactGP-Team. „So entsteht eine gefühlt deutlich größere Fläche und schlussendlich ein ganz großer Stand. Davon profitieren wir und unsere Kundschaft“, so Vincent Prinzing. Diese Darstellung nach außen unterstreicht die enge Kooperation nicht nur auf der Messe, sondern im Allgemeinen.

Die Swiss Moto findet vom 20. bis 23. Februar in der Messe Zürich statt. Erstmals gibt es am Mittwoch ein spezielles Pre-Opening ab 18 Uhr für das ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung steht. LIQUI MOLY ist in Halle 1 / C03 zu finden.

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen