Zwei Hyundai für das LIQUI MOLY Team Engstler

Das Rennteam fährt in der Tourenwagenmeisterschaft ADAC TCR Germany nun neben VW Golf TCR auch Hyundai i30 N TCR

Nach den ersten Testrunden am Nürburgring sind Teameigner Franz Engstler (Mitte) und die Fahrer Théo Coicaud (links) und Luca Engstler vom Hyundai i30 N TCR überzeugt.
Auf erfolgreiche Testfahrten im neuen Hyundai i30 N TCR folgten zwei souverän absolvierte Rennen von Luca Engstler auf dem Nürburgring.

August 2018 – Einer der erfahrensten Rennställe im Tourenwagensport erweitert seinen Fuhrpark: Beim LIQUI MOLY Team Engstler gesellen sich zu den traditionellen VW Golf TCR nun zwei Hyundai i30 N TCR. Der Öl- und Additivspezialist LIQUI MOLY begrüßt als Hauptsponsor diese Entwicklung. „Sie ist auch Ausdruck unserer engen Zusammenarbeit mit den Autoherstellern“, sagt Marketingleiter Peter Baumann.

Das LIQUI MOLY Team Engstler fährt seit Jahrzehnten im Tourenwagensport. Team-Eigner Franz Engstler saß früher selbst hinter dem Steuer, heute tritt sein Sohn Luca in seine Fußstapfen. Früher fuhr das Team BMW, seit einigen Jahren Volkswagen und nun zusätzlich auch Hyundai.

In der Rennserie ADAC TCR Germany geht das LIQUI MOLY Team Engstler mit sechs Fahrzeugen an den Start. Zwei davon sind jetzt Hyundai i30 N TCR, die anderen vier bleiben VW Golf TCR. In der Rennserie TCR Asia ändert sich nichts und das Team fährt weiterhin seine vier VW Golf TCR.

Ein Team, aber zwei Fahrzeugmodelle – das macht die Logistik nicht einfacher. Bei allen technischen Unterschieden ist eines freilich gleich: „Egal welches Modell – Motor und Getriebe werden von LIQUI MOLY geschmiert“, so Peter Baumann. Dabei kommen keine speziellen Rennentwicklungen zum Einsatz, sondern Hochleistungsöle aus dem regulären Sortiment. Das vollsynthetische Synthoil High Tech 5W-40 sorgt dafür, dass der Motor auch unter Extrembelastung seine volle Leistung abgeben kann. Und das vollsynthetisches Hypoid-Getriebeöl (GL5) LS SAE 75W-140 schützt das Getriebe zuverlässig selbst im heißen Rennbetrieb.

Am Wochenende mussten die beiden Hyundai i30 N TCR auf dem Nürburgring erstmals im Renneinsatz zeigen, was in ihnen steckt. Für eine Überraschung sorgte Luca Engstler im zweiten Lauf: Gestartet von Platz 18 kämpfte er sich bis an Position 6. Teamkollege Théo Coicaud belegte Platz 8. Im ersten Rennen war der Franzose einen Platz besser und Luca Engstler fuhr auf Rang 9. Insgesamt ein gelungenes Debüt. Die nächste Station der TCR Germany ist vom 17. bis 19. August das niederländische Zandvoort.

Tobias Gerstlauer

LIQUI MOLY GmbH
Marketing
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Straße 4
89081 Ulm

Telefon: +49 731 1420-890
Fax: +49 731 1420-82
E-Mail: tobias.gerstlauer@liqui-moly.de

Kontakt aufnehmen